Please download the Flash Player
Gästebuch  Hilfe  Kontakt  Disclaimer
Curl Stammbaum-Datenbank  Kurilian Bobtail Stammbaum-Datenbank
HomeMeine KatzenMeine CatteryRassen
 
 Über uns

 Fotogallerie

 Würfe

 Richten

   Was mir wichtig ist

   Meine Erfahrungen

 Interessante Links

 F.A.Q.

 Katzennamen

 Hilfe

 E-mail

Katze des Tages
 
  Suchen nach:
 
 

 

RICHTEN ...
 
 

Was man so als Richter erlebt

Man lernt so alle möglichen menschlichen Facetten kennen, leider nicht immer von ihrer besten Seite.

Ich war gerade junger Richter der Kategorie Kurzhaar und sollte eine große Anzahl blauer Briten richten, und einige lilac Briten. Alle waren sie so schön, dass die Auswahl für die Nomination nicht leicht fiel. Ich entschied mich für einen lilac Britenkater, ein richtiges Bärchen. Ein Aussteller, dessen blauer Britenkater nicht von mir nominiert worden war, erlitt beinahe einen Herzinfarkt und begann mich recht ordentlich zu beschimpfen. Ich hätte keine Ahnung von den Briten, sein Kater sei ein oftmaliger Best-in-Show-Gewinner. Ich würde ja nicht Briten züchten und solle das Richten von Briten lieber lassen. Nun mein lieber lilac Brummbär gewann dann einstimmig unter den sieben anwesenden Kurzhaarrichtern Best-in-Show.

Ich richtete rote und rotgestromte Perser. Ein Aussteller war recht nervös, ob sein rot gestromter Kater auch bei mir sein Tabbymuster ändern würde. Der bedauernswerte Aussteller hatte bereits 4 Richterberichte erhalten, und jedes Mal hatte seine Katze ein anderes Muster, einmal war sie Red Self mit Geisterzeichnung, einmal war sie klassich gestromt, dann wurde sie getigert und schließlich war sie auch noch getupft. 4 CAC, aber leider keine 3 gleichen und damit kein Championtitel. Als ich den Aussteller fragte, ob er den Stammbaum der Katze dabei hätte, war er recht erstaunt und erzählte mir, ich wäre die erste, die ihn nach dem Stammbaum fragen würde.

Ich sollte Cornish Rex richten, und zwar die Gruppe der Pointed Katzen. Dies kann manchmal ein schwieriges Unterfangen sein, insbesondere, wenn die Katzen noch mit Weiß sind. Ich erinnere mich noch gut an eine Katze, die schon einen recht hohen Titel besaß und plötzlich begann, wie ein Chamäleon ihre Farbe von einem Richter zum anderen zu ändern. Mal war sie sealpoint mit Weiß, mal war sie ein seal Tonkinese-point mit Weiß, mal war sie ein chocolate Burmese-point mit Weiß. Sie besaß so ziemlich alle Farben von seal bis chocolate mit allen möglichen Points, von Burmese-point über Tonkinese-point bis Colourpoint. Wie muss sich so ein Aussteller oder Züchter fühlen, dessen Katze bereits mehrere Titel erworben hatte und die plötzlich von einer Ausstellung zur nächsten ihre Farbe ändert? Oft klärt die einfache Frage nach dem Stammbaum viele Irrtümer auf, und solche Aussteller haben immer den Stammbaum mit sich.

Die Mehrzahl der Aussteller ist enttäuscht und geht bedrückt nach Hause, wenn ihre Katze nicht alle erwünschten Preise gewonnen hat. Doch manche Aussteller können sehr ausfallend werden und manche strengen eine Beschwerde an. So hatte ein Kollege Norweger der sogenannten x-Farben zu richten, die jetzt unter Amber anerkannt wurden, und wollte eine Gegenzeichnung von mir, wegen der Farbe. Ich war nicht schlecht erstaunt, als diese Katze am Vortag als Blue-Golden bereits Best in Show gewonnen hatte, die so keinerlei irgendwie blau oder dunkel getippte Haare am ganzen Körper hatte. Als ich mich nach der Ausstellung auf die Suche nach der Katze machte, fand ich sie unter den x-Farben in der Rubrik chocolate und cinnamon, wo sie auch als solche bereits auf einer Anerkennungsausstellung vorgestellt worden war. Ich fand sie jedoch auch in der Jahressiegerliste als Blue-Golden. Das Richten kann manchmal schon voll Überraschungen sein.

Besonders betroffen bin ich manchmal, wenn ich von manchen Kollegen höre, wie häßlich die Katzen heute wieder gewesen wären. Gibt es wirklich häßliche Katzen? Ist nicht jede Katze die schönste und liebste für ihren Besitzer, und ist nicht jede Katze ein kleines Wunderwerk der Natur? Die eine Katze entspricht ihrem Standard mehr, die andere weniger, alle sind sie jedoch auf ihre Weise schön.

Als Allround-Richter habe ich viele Katzen unterschiedlichster Rassen in der Hand. So habe ich des öfteren Manx zu richten, eine ganz liebe und sehr aufgeweckte Rasse. Ich erinnere mich noch an einen wunderschönen, recht großen gestromt mit Weiß Kater, ein sehr aufgeweckter Bursche. Zuerst inspizierte er alle meine Papiere auf dem Tisch und brachte sie ordentlich durcheinander. Zu guter Letzt entschied er sich dafür, dass es ihm auf meinem Richtertisch zu langweilig wäre und sprang, ehe ich mich versah, von meinem Tisch und lief schnell in den Saal davon. Der Aussteller schien dies jedoch schon zu kennen und rief den Kater einfach. Tatsächlich kam der Manxkater wieder angehoppelt, baute sich vor meinem Tisch auf, machte ein Männchen und sprang wieder auf meinen Tisch, als wäre Nichts gewesen. Nun dieser Kater hat oft Best-in Show gewonnen. Einige Jahre später hatte ich wieder einen gestromt mit Weiß Manxkater zu richten, der meinem lieben Burschen wie aus dem Gesicht geschnitten ähnlich sah. Und es war tatsächlich sein Sohn, der genau dasselbe aufgeweckte Temperament seines Vaters geerbt hatte.

 

 
 


News
Ich hoffe, Sie finden hier viel Interessantes.


Ich freue mich auf Ihre

Email

      home · meine katzen · macCurl · rassen
gästebuch · Curl stammbaum-datenbank · hilfe · kontakt · disclaimer
 
   


 
    © 2005-2008 MacCurl von Eveline Preiss